Über uns

Im Streben nach vollendetem Geigenklang bekommt die bereits seit hunderten von Jahren andauernde Entwicklung hochwertiger Violinen nun einen neuen Impuls aus der Hightech-Schmiede A-I-R. Nicht Holz, sondern Carbon ist die Basis für eine neue, außergewöhnliche Geige. Der Name DIAMO ist abgeleitet von diamond - Diamanten sind edel und kostbar, aber letztendlich auch nur Kohlenstoff’, wie die Kohlefasern einer DIAMO Carbonvioline. 

Ausgehend von einem bereits vor über 30 Jahren gebauten Prototyp einer Carbongeige haben wir uns vor 8 Jahren zu einem leistungsfähigen Entwicklungsteam zusammengeschlossen. Wir sind: drei Ingenieure der Luft- und Raumfahrttechnik (Felix Rühle, Dr. Hermann Hald, Jürgen Molly), eine Berufsmusikerin im Fachbereich Violine (Heide Hald) und ein Geigenbaumeister (Michael Kaufmann, Bietigheim bei Stuttgart) als technischer Berater und Fachhändler. Weitere Unterstützung erhalten wir von: Andreas Nagel, Bettina Hald, Milan Novotny u.a. 

Erstmals wurde die Carbongeige am 4.2.2007 durch Gregor Hübner der Öffentlichkeit vorgestellt. Eine interessante und spannende Zeit liegt hinter uns, in der wir erlebnisreiche Begegnungen mit namhaften Künstlern wie Nigel Kennedy, Nina Karmon, Jean-Luc Ponty, Anna Kränzlein sowie diversen Orchestern hatten. Mit Spannung sehen wir der weiteren Entwicklung entgegen und freuen uns, ein neues Kapitel im Streichinstrumentenbau aufgeschlagen zu haben.